Bürgermeister besichtigt Baustellen der Gemeinde

Bürgermeister Markus Fuchs besuchte in der vergangenen Woche laufende und zum Teil bereits abgeschlossene Baustellen in der Gemeinde. Die Paulstraße ist fertig ausgebaut.

Bürgermeister Markus Fuchs hat sich vergangene Woche einen Überblick über die laufenden und zum Teil bereits abgeschlossenen Gemeindebaustellen verschafft.

Sowohl in der Schwambachstraße als auch in der Paulstraße ist der Straßenausbau nach umfangreichen Kanalarbeiten nun abgeschlossen. Allein in der 180 Meter langen Paulstraße in Schiffweiler wurden etwa 600 Quadratmeter Verbundsteinpflaster und 700 Quadratmeter Asphalt verbaut.

Ebenfalls fertiggestellt ist das neue barrierefreie WC auf dem Stennweiler Friedhof. Das in die Jahre gekommene WC war schlecht zugänglich gewesen und wurde nun durch ein neues auf der Rückseite der Friedhofshalle ersetzt.

Bürgermeister Fuchs begutachtete auch die großen, derzeit noch laufenden Baustellen in der Gemeinde. So überzeugte er sich von den voranschreitenden Dachdeckerarbeiten an der Grundschule in Heiligenwald. „Die Schule soll im Rahmen energetischer Umbaumaßnahmen ein neues Dach bekommen“, erklärt Fuchs. Ein Teil des Gebäudekomplexes ist bereits neu eingedeckt. „Die Sanierungsarbeiten dauern hier etwas länger, weil die Arbeiten immer nur während der unterrichtsfreien Zeit möglich sind“, so der Bürgermeister. Man hoffe laut Bauamt der Gemeinde je nach Wetterlage die Arbeiten noch vor den Sommerferien abschließen zu können.

Energetische Umbaumaßnahmen finden seit März dieses Jahres auch am Rathaus und Bauamt statt. Im Rahmen der energetischen Sanierung sind bereits alle Fenster der beiden denkmalgeschützten Gebäude ausgetauscht worden. Derzeit wird noch ein Sonnenschutz installiert und am Sandstein gearbeitet.

Auch in der Klinkenthalhalle wird zurzeit gearbeitet. Hier werden die sanitären Einrichtungen komplett modernisiert. Wegen dieser umfangreichen Arbeiten an Duschen und Toiletten ist die Halle in Landsweiler-Reden seit dem 1. April für jeglichen Trainings- und Spielbetrieb gesperrt. „Die einzelnen Arbeiten können nur in einer Gesamtmaßnahme ausgeführt werden und hierfür ist eine Sperrung der kompletten Halle – auch aus Haftungs-, Brandschutz- und Versicherungsgründen – erforderlich“, sagt Fuchs. Man bemühe sich aber, die Arbeiten zügig fertigzustellen. Der Gastronomiebetrieb in der Klinkenthalhalle läuft auch während der Umbauarbeiten wie gewohnt weiter. Er ist von der Sperrung nicht betroffen.

In Stennweiler wird derzeit an einem Trennsystem gearbeitet. Im Rahmen einer Fremdwasserentflechtungsmaßnahme, die das saarländische Umweltministerium mit 118.000 Euro unterstützt (wir berichteten), soll das Fremdwasser in Kläranlagen verringert werden. Dadurch werden die Anlagen wesentlich effizienter, was wiederum die Umwelt schont und die Kosten senkt. Die Fremdwasserproblematik in der Gemeinde Schiffweiler wurde im Rahmen einer Fremdwasserstudie erfasst und ausgewertet. Aufbauend auf den Ergebnissen der Studie werden die Maßnahmen zur Fremdwasserentflechtung in mehreren Bauabschnitten umgesetzt. Aktuell sieht die Planung vor, das Niederschlagswasser im Ortsteil Stennweiler im Bereich der Lindenhalle, des Gemeindekindergartens, der Lindenstraße und des Bertenbrunnens in das vorhandene Regenwasserkanalnetz einzuleiten. Hierzu ist die Neuverlegung von Kanalrohren auf einer Länge von mehr als 580 Metern vorgesehen.

Zu guter Letzt besuchte Bürgermeister Fuchs den Spielplatz Rammheid. „Unser Bauhof kümmert sich in Eigenregie um die Modernisierung des Spielplatzes Rammheid“, sagt Fuchs. Geplant sind unter anderem neue Spielgeräte mit Fallschutz, die den Spielplatz aufwerten sollen.