Bürgermeister besucht GTC-Meister in Schiffweiler

Mit diesem Porsche fuhr Motorsport Dupré schon einige Siege ein. V.l. Bürgermeister Markus Fuchs, Claus Dupré, Christoph Dupré und Ortsvorsteher Dominik Dietz. Foto: Isabel Sand

Porsche, Audi R8, ein seltener Fiat Oldtimer – Wer das Autohaus Dupré in Schiffweiler betritt, sieht sich einer Sammlung von Edelkarossen und Rennwagen gegenüber. Dazwischen überall Pokale. Motorsport wird hier seit über 50 Jahren gelebt. Und motorsportbegeistert sind beide, Vater und Sohn Dupré. Junior Christoph Dupré holte im Herbst vergangenen Jahres beim DMC (Deutscher Motorsport Verband) GTC-Rennen (Gran Turismo Touring Car Cup) den Meistertitel im Cup-Porsche. Bürgermeister Markus Fuchs und der Ortsvorsteher von Schiffweiler, Dominik Dietz, statteten den erfolgreichen Motorsportlern einen Besuch ab.

„Von Schiffweiler aus starten Claus und Christoph Dupré in alle Welt, um an Autorennen teilzunehmen. Ihre Firma ist seit 50 Jahren erfolgreich im Motorsport tätig, das ist schon eine große Leistung“, sagt Bürgermeister Markus Fuchs. Während des Besuchs in ihrem Autohaus am Dienstag gaben Vater und Sohn einen Einblick in die Welt des Motorsports. Die beiden haben nicht nur bereits an unzähligen Rennen teilgenommen und viele Siege errungen, sie entwickeln auch Rennfahrzeuge verschiedener Hersteller weiter und treiben Renn- und Entwicklungsprojekte voran. „Wir sind dafür bekannt, Ideen zu entwickeln“, sagt Christoph Dupré. Der Diplom-Ingenieur ist seit 25 Jahren im Motorsport tätig. „Gefühlt schon immer, ich wurde da reingeboren“, so der Junior.

Sein Vater Claus Dupré, Baujahr 1948, nimmt bis heute aktiv an Rennen teil. Zum Tagesgeschäft gehöre aber die Werkstatt in Schiffweiler, wo auch alle Nicht-Motorsportler ihr Auto in die erfahrenen Hände des Vater-Sohn-Gespanns geben können.

Ihr neuestes Projekt ist ein Förderprogramm für junge Talente im Motorsport, das anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums von Dupré mit der Unterstützung von Großfirmen ins Leben gerufen wurde. Ein junger Pilot ist bereits im vergangenen Jahr erfolgreich mit Hilfe von Dupré an den Start gegangen. Und auch in dieser Saison werden wieder zwei junge Motorsportler unterstützt. „Um in diesem Sport wirklich gut zu sein, braucht es vor allem Talent“, sagt Christoph Dupré.

Das kann der Nachwuchs gleich im Mai beim nächsten DMV GTC-Rennen am Red Bull Ring in Österreich unter Beweis stellen. Wir wünschen viel Erfolg.