Freiherr-vom-Stein-Medaille

Die Schiffweiler Kommunalpolitikerin Hannelore Schünemann (Mitte) wurde mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille ausgezeichnet. Foto: Ministerium für Inneres, Bauen und Sport

Staatssekretär Christian Seel zeichnet Kommunalpolitikerin aus der Gemeinde Schiffweiler aus

Am vergangenen Donnerstag hat Innenstaatssekretär Christian Seel der Schiffweiler Kommunalpolitikerin Hannelore Schünemann die „Freiherr-vom-Stein-Medaille“ überreicht. Neben Frau Schünemann wurden noch drei weitere Saarländer, die sich durch ihren Einsatz in der kommunalen Selbstverwaltung verdient gemacht haben, ausgezeichnet: Hans-Otto Malter aus Neunkirchen, Günther Bost sowie Heinz Backes (beide aus Merchweiler).

„In der heutigen Zeit haben Städte und Gemeinden eine Vielzahl an Herausforderungen zu meistern. Aus diesem Grund ist es ganz besonders wichtig, dass es Menschen gibt, die bereit sind, sich diesen Herausforderungen zu stellen. Auch im Blick auf die Zukunft sind wir abhängig von den Initiativen, dem Mut und der Tatkraft jedes Einzelnen. Es geht darum, neue Lösungen zu finden“, sagte Seel bei der Feierstunde.

Er führte weiter aus: „Die Personen, die wir am heutigen Tag auszeichnen, haben im besonderen Sinne Ideenreichtum und Kreativität bewiesen und in ihrer Kommune mehr Handlungsspielräume ausgelotet. Dadurch haben es die Geehrten geschafft, Akzente für ihr Dorf, ihre Stadt oder ihre Gemeinde zu setzen.“

Hannelore Schünemann gehört seit fast 20 Jahren dem Gemeinderat Schiffweiler an. Darüber hinaus wurde sie 2010 zur ehrenamtlichen Beigeordneten gewählt und ist seitdem Vertreterin des Bürgermeisters. Für die SPD-Gemeinderatsfraktion ist sie Sprecherin im Ausschuss für Natur-, Umweltschutz und Gemeindeentwicklung, war Mitglied im Schul-, Sport und Kulturausschuss und gehörte dem Personalausschuss sowie dem Rechnungsprüfungsausschuss an. Doch Kommunalpolitik war ihr nicht genug. Sie engagierte sich zusätzlich bei der Arbeiterwohlfahrt. Dort hatte sie verschiedene Positionen inne, unter anderem als Landesgleichstellungsbeauftragte der AWO Saarland, stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbandes Neunkirchen, Mitglied im AWO-Stiftungsrat, Stellvertretende Vorsitzende der AWO-Schiffweiler und Mitglied im Landesvorstand.

Auch der Landrat des Landkreises Neunkirchen, Sören Meng, lobte das Engagement der Geehrten: „Kommunalpolitik ist heute wichtiger denn je – hier geht es nicht um Polemik sondern um Themen, die Bürgerinnen und Bürger unmittelbar betreffen. Dies haben die Geehrten vorbildhaft über Jahrzehnte beherzigt.“

 

Info:

Die „Freiherr-vom-Stein-Medaille“ ist eine Auszeichnung, die das Saarland an Bürgerinnen und Bürger verleiht, die sich um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben. Die Auszeichnung wurde am 14. September 1989 vom saarländischen Ministerpräsidenten gestiftet und am 16. September 2002 von der damaligen Innenministerin in einem ergänzenden Erlass konkretisiert. Nur alle zwei Jahre werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich bei der Ausübung ihrer ehrenamtlichen kommunalpolitischen Tätigkeit oder ihres Amtes besondere Verdienste um die kommunalpolitische Selbstverwaltung erworben haben.