Grundschulen

 
Schülerin Ida malt ein Bild an der neuen elektronischen Tafel.

Gemeinde Schiffweiler investiert in Schulen

Smarte Tafeln, neue Bodenbeläge, frisch gestrichene Klassenzimmer – die Gemeinde Schiffweiler hat sich in den Sommerferien zahlreichen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an Grundschulen angenommen. Für die einzelnen baulichen Veränderungen und Maßnahmen wurden allein in den Sommerferien 265.000 Euro in die Hand genommen.

In Heiligenwald dürfen sich die Grundschüler über frisch gestrichene Klassenzimmer freuen. Auch die Aula wurde aufwendig mit einer neuen Decke und einem frischen Anstrich bedacht. Außerdem wurden zwei Klassenräume mit internetfähigen Tafeln, sogenannten Whiteboards, ausgestattet. An ihnen können Lehrer nicht nur Unterrichtsmaterial anschaulich präsentieren, sondern gleichzeitig auch Bilder und Videos aus dem Web zeigen.

Im vergangenen Jahr wurden an der Grundschule Heiligenwald bereits die Böden modernisiert. „Wir planen weitere umfangreiche Renovierungsmaßnahmen. Bereits im Herbst will die Gemeinde Schiffweiler in ein neues Dach für die Schule investieren“, sagt Bürgermeister Markus Fuchs.

An der Landsweiler Grundschule hat sich in den Sommerferien ebenfalls einiges getan. Hier wurden 300 Quadratmeter Bodenbeläge verlegt. Neue, elektrische Rollos sollen das Lernen an der Südseite der Schule angenehmer machen. Und auch hier gab es eine neue smarte Tafel.

Investiert wurde auch in die Grundschule Schiffweiler – in ein neues Edelstahlgeländer in allen Treppenhäusern sowie in ein neues Brandschutzelement. 950 Quadratmeter neue Bodenbeläge gab es für diese Schule und ein weiteres Klassenzimmer wurde hier mit einem Whiteboard ausgestattet.

Weitere Investitionen in die Zukunft der Schulen sind geplant. Dabei steht der energetische Umbau an oberster Stelle. Bis Jahresende wird die Gemeinde Schiffweiler schätzungsweise 670.000 Euro in die Modernisierung ihrer Schulen gesteckt haben.