Immobilienportal zeichnet Schiffweiler als besonders familienfreundlich aus

Schiffweiler erhält Auszeichnung als "Top Gemeinde für Familienfreundlichkeit". Foto: Isabel Sand

Das Immobilienportal ImmoNetzwerk hat Schiffweiler als „Top Gemeinde für Familienfreundlichkeit“ 2018 ausgezeichnet. Die Auszeichnung kam ganz unverhofft, denn die Gemeinde hatte sich nicht darauf beworben.

„Die Kampagne wurde initiativ von uns gestartet“, sagt Jakob Engelmann vom Kundenmanagement des Immobilienportals. Im vergangenen Jahr habe ImmoNetzwerk hunderte Eigentümer in ganz Deutschland rund um ihre Immobilie beraten und betreut. „In der Vertriebsabteilung ist uns aufgefallen, dass viele Immobilien in ländlichen Regionen oft unter Wert angeboten werden und die Urbanisierung und Landflucht im Moment ein zunehmend größer werdendes Problem darstellt“, sagt Engelmann. Daher habe man es sich zur Aufgabe gemacht, im Rahmen der Kundengespräche, Umfragen durchzuführen. Telefonisch sei mit Einwohnern und Eigentümern gesprochen worden und versucht worden, die Lebensqualität in den kleineren Gemeinden mit bis zu 20.000 Einwohner zu beleuchten und positiv auffallende Gemeinden in eine der neun verschiedenen Kategorien einzuteilen. „Wir wollen mit unserer Reichweite versuchen, zumindest ein kleines Zeichen gegen die einseitige Berichterstattung über Metropolen und Großstädte zu setzen“, erklärt Kundenmanager Engelmann.

Insgesamt hat ImmoNetzwerk neun Kategorien deutschlandweit ausgezeichnet: Familienfreundlichkeit, Freizeit & Erholung, Imagefilm, Kunst & Kultur, Leben & Wohnen, Medienkompetenz, Social Media Präsenz, Soziales Engagement und Wirtschaftsstandort. In der Kategorie Familienfreundlichkeit wurden neben Schiffweiler auch die saarländischen Kommunen Saarwellingen, Schmelz, Quierschied und Illingen prämiert.

„Wir freuen uns über die Auszeichnung als besonders familienfreundliche Gemeinde, schön, dass sich Familien hier wohlfühlen. Und wir tun unser Bestes, damit das auch in Zukunft so bleibt“, sagt Bürgermeister Markus Fuchs. Neben dem bereits beschlossenen Neubau der Kindertagesstätte in Stennweiler ist ein weiterer Kindergarten angedacht. „Eine gute frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung ist wichtig und unbedingt sicherzustellen. Dadurch können Eltern Beruf und Familie besser vereinbaren. In vielen Fällen ist die Kinderbetreuung Grundvoraussetzung dafür, dass Mütter und Väter überhaupt arbeiten gehen können“, so Fuchs. Damit leiste eine funktionierende Kinderbetreuung auch einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit.