Kinoatmosphäre in der Klinkenthalhalle

Kinofeeling in der Klinkenthalhalle. Foto: Sand/Gemeinde

Wo sonst Sportler ihre Runden drehen, gab es Popcorn und eine große Kinoleinwand. Am Freitagabend hat die Gemeinde Schiffweiler zum 11. Kino-Open-Air eingeladen. In diesem Jahr musste die Veranstaltung wegen Unwetterwarnungen vom Freibad in die Klinkenthalhalle in Landsweiler verlegt werden. Aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch, auch in der Halle waren die Reihen gut besetzt, wurde Popcorn genascht und spätabends noch Cola geschlürft.

Gezeigt wurde der Animationsfilm „Ralph reichts 2: Chaos im Netz“. Er erzählt die Geschichte von Freundschaft, Zusammenhalt und den Gefahren des Internets. „Wir legen besonderen Wert darauf, dass die Filme familienfreundlich sind und sowohl Erwachsene als auch Kinder ansprechen“, sagt Jugendpfleger Christian Peitz, der die Filme jedes Jahr aussucht.

Organisiert wird die Veranstaltung von der Gemeinde Schiffweiler und mit der Unterstützung durch den Landkreis Neunkirchen. Einen wesentlichen Anteil am Ablauf des Kinoabends haben auch der Kinderförderverein, der für das leibliche Wohl sorgte, sowie das Jugendzentrum Schiffweiler, dessen fleißige Helfer die Abendkasse übernahmen. Wie jedes Jahr betraute die Gemeinde Schiffweiler die Firma „kinokulturmobil“ mit der technischen Organisation des Kinoabends. Die auf Veranstaltungstechnik spezialisierte Firma aus Ruppertsweiler in Rheinland-Pfalz bietet bundesweit mobiles Open-Air-Kino an.

Auch im kommenden Jahr möchte die Gemeinde wieder zum Kinoerlebnis für die ganze Familie einladen. Und mit etwas Glück dann wieder am Freibad Landsweiler-Reden unter freiem Himmel.