Rechenzentrum setzt auf Energiesparen

Der Gemeinderat Schiffweiler hat am 22. Juli 2015 einstimmig ein Klimaschutzkonzept beschlossen. Ein Schwerpunkt des Klimaschutzkonzeptes liegt bezogen auf den öffentlichen Haushalt der Gemeinde Schiffweiler in der energetischen Sanierung der kommunalen Liegenschaften und dem Austausch der Straßenbeleuchtung mittels energiesparender Systeme.  Zudem möchte man sich zukünftig stärker regenerativen Energieformen zuwenden. Hinsichtlich des Stromverbrauchs in Verwaltungsgebäuden ohne Kühlung, wozu auch das Rathaus Schiffweiler zählt, weist das Klimaschutzkonzept auf die EDV bezogen eine Stromverbrauchsquote von 30 Prozent aus. Dies soll im Zuge der zur Förderung beantragten Maßnahme verbessert werden. Im Rechenzentrum des Rathauses Schiffweiler wurden zwei modulare Server und ein physikalischer Server ersetzt. Hierfür sind Kosten in Höhe von 28.600,00 Euro angefallen.

Diese werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit in Verbindung mit dem Projektträger Jülich (gemäß Zuwendungsbescheid vom 21. September 2017 mit einer Zuwendung in Höhe von 14.300,00 Euro) aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

Rechenzentrum setzt auf Energiesparen