Übersicht mit allen Informationen zur Bundestagswahl 2021

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zur Bundestagswahl am 26. September 2021:

Wahllokale

Am 26. September 2021 ist Bundestagswahl. Da für diese Wahl pandemiebedingt besondere Hygieneregeln zu beachten sind, müssen Wahlbezirke und Wahllokale geändert werden.

Damit die nötigen Abstandsregelungen eingehalten werden können, haben wir uns entschieden, die Wahllokale in Sport- und Schulturnhallen zu verlegen. Die Feuerwehrgerätehäuser Heiligenwald und Schiffweiler sowie das Bürgerhaus und der Sitzungssaal 114 im Rathaus Schiffweiler bleiben bestehen.

In Heiligenwald stehen für die Wahl drei Wahlbezirke zur Verfügung: Wahlbezirk 11 wird von der Theodor-Heus-Schule in die Sachsenkreuzhalle verlegt. Wahlbezirk 12 bleibt im Bürgerhaus und der Wahlbezirk 13 bleibt im Feuerwehrgerätehaus Heiligenwald. Der Wahlbezirk 14 Gasthaus Monning wird für die Bundestagswahl nicht in Anspruch genommen. Die Wähler, die bei den letzten Wahlen im Gasthaus Monning gewählt haben, müssen im Bürgerhaus bzw. im Feuerwehrgerätehaus wählen.

In Landsweiler-Reden stehen zwei Wahlbezirke zur Verfügung: Die Wahlbezirke 21 und 22, die in zwei Klassenräumen in der Schule eingerichtet waren, werden zusammengelegt und in die Schulturnhalle verlegt und als Wahlbezirk 21 ausgewiesen. Die Wahlbezirke 23 und 24, die in der Gaststätte Klinkenthalhalle und im Bauhof eingerichtet waren, werden in der Klinkenthalhalle (Sporthalle) als Wahlbezirk 22 zusammengelegt.

In Schiffweiler stehen weiterhin vier Wahlbezirke zur Verfügung: Wahlbezirk 31 bleibt im Schiffweiler Rathaus im Raum 114. Wahlbezirk 32 bleibt im Feuerwehrgeräthaus Schiffweiler. Wahlbezirk 33 wird von der Gaststätte Saalbau in die Schulturnhalle der Walter Bernstein Grundschule verlegt. Wahlbezirk 34 wird vom Nebenraum der Gaststätte Mühlbachhalle in die Sporthalle (erstes Hallendrittel) verlegt. Der Zugang zum Wahlraum 34 erfolgt über den barrierefreien Eingang zu den Umkleidekabinen.

In Stennweiler wird es nur einen Wahlbezirk geben: Die Wahlbezirke 41 (Gaststätte Lindenhalle) und 42 (Feuerwehrgerätehaus Stennweiler) werden zum Wahlbezirk 41 zusammengelegt. Als Wahlraum wird die Lindenhalle (Sporthalle) zur Verfügung stehen.

Die Wahllokale werden so eingerichtet, dass Eingänge und Ausgänge getrennt sind, so dass die Bürgerinnen und Bürger, die gewählt haben, von den Bürgerinnen und Bürgern, die noch wählen gehen, getrennt sind.

Auf den Wahlbenachrichtigungen wird Ihnen das Wahllokal mitgeteilt, in dem Sie wählen können.

Weitere Informationen zu den Wahllokalen, den Wahlbenachrichtigungen und allen weiteren Themen rund um die Bundestagswahl 2021 erhalten Sie in den nächsten Mitteilungsblättern und hier auf der Startseite der Gemeinde-Website.


 

Wahlbenachrichtigung

Am 26. September 2021 ist Bundestagswahl. Zu diesem diesjährigen Ereignis werden die Wahlbenachrichtigungen im Zeitraum vom 19. bis 26. August zugestellt. Erstmalig werden die Wahlbenachrichtigungen per Brief mit dem Aufdruck "Wahlbenachrichtigung" und nicht mehr als Wahlbenachrichtigungskarten versendet.

Bitte lesen Sie die Wahlbenachrichtigungen sorgfältig, da einige Wahllokale geändert wurden. Somit kann vermieden werden, dass versehentlich das falsche Wahllokal aufgesucht wird.

Die Wahlbenachrichtigung hat DIN A4 Format. Auf der Rückseite ist der Wahlscheinantrag zu finden. Mit diesem Wahlscheinantrag können die Briefwahlunterlagen beantragt werden. Diese werden innerhalb von drei Tagen, nachdem der ausgefüllte und unterschriebene Wahlscheinantrag bei der Gemeinde eingegangen ist, per Post zugestellt. Briefwahlunterlagen können auch per E-Mail oder online über die Internetseite der Gemeinde sowie persönlich (nicht telefonisch) bei der Gemeindeverwaltung beantragt werden.

Das Briefwahllokal im Rathaus der Gemeinde wird erst geöffnet, wenn die Gemeinde über alle Wahlunterlagen verfügt. Dies wird voraussichtlich Ende August (KW 34 oder 35) der Fall sein. Die Anträge für die Briefwahl können aber schon vorher gestellt werden. Sobald das Briefwahllokal im Rathaus geöffnet ist, besteht die Möglichkeit, die Wahlunterlagen persönlich abzuholen oder gleich zu wählen. Dabei ist zu beachten, dass die aktuellen Hygieneregeln (Abstand halten, OP- oder FFP2-Maske tragen und Hände desinfizieren) zu beachten sind. Es kann zu erheblichen Wartezeiten kommen.

Aus diesem Grund bittet die Gemeinde, dass die Wahlunterlagen zu Hause ausgefüllt und per Post versendet werden. Beim Versand der Wahlunterlagen entstehen keine Portokosten, da der hellrote Wahlbriefumschlag kostenlos von der Deutschen Post zugestellt wird.

Bei Fragen zu den Wahlbenachrichtigungen, den Wahllokalen oder anderen Themen rund um die Bundestageswahl stehen Ihnen die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung natürlich zur Verfügung. 


 

Wahlbenachrichtigung und Briefwahl

Die Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl werden in den nächsten Tagen durch die Deutsche Post zugestellt. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung befindet sich ein Wahlscheinantrag, mit dem Sie Briefwahlunterlagen beantragen können. Sollten Sie sich für eine Teilnahme an der Wahl per Briefwahl entscheiden, müssen Sie den Wahlscheinantrag ausfüllen und in einem frankierten Umschlag an die Gemeinde Schiffweiler senden.

Es gibt auch die Möglichkeit die Briefwahlunterlagen über die Internetseite der Gemeinde Schiffweiler, persönlich im Rathaus oder per Mail (wahlamt@schiffweiler.de) zu beantragen. Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich. Alternativ können Sie auch eine Person bevollmächtigen, um die Briefwahlunterlagen bei der Gemeinde abzuholen. In diesem Fall muss auf dem Wahlscheinantrag zusätzlich die Vollmacht ausgefüllt werden.

Als Briefwahlunterlagen werden ein Wahlschein, ein amtlicher weißer Stimmzettel, ein amtlicher blauer Stimmzettelumschlag, ein amtlicher hellroter Wahlbriefumschlag und ein Wegweiser, in dem beschrieben wird, wie die Wahlunterlagen zu verpacken und zu versenden sind, zugeschickt. Wenn die Gemeinde über alle Wahlunterlagen verfügt, besteht auch die Möglichkeit, im Rathaus der Gemeinde zu wählen (voraussichtlich KW 34 oder 35). Wann das Wahllokal im Rathaus geöffnet ist, wird kurzfristig veröffentlicht.

Sollte man sich entscheiden, die Wahlunterlagen persönlich im Rathaus abzuholen oder dort zu wählen, muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Im Rathaus gelten die allgemeinen Hygieneregeln (Abstand halten, Mundschutz und Handdesinfektion). Für die persönliche Wahl im Rathaus sollte ein eigenes Schreibgerät mitgebracht werden.


 

Öffnung Briefwahlbüro und Beantragung Briefwahlunterlagen

Ab dem 25. August 2021 ist das Briefwahlbüro im Rathaus, Raum 113, geöffnet. Der Eingang zum Briefwahlbüro ist der barrierefreie Seiteneingang zum Sitzungstrakt des Rathauses. Eingangs- und Ausgangsbereich zum und vom Wahlbüro sind getrennt, sodass sich die Bürger, die ins Wahlbüro gehen und die Bürger, die aus dem Wahlbüro kommen nur mit Abstand begegnen. Hinweisschilder zum Eingang sind am Rathaus angebracht.

Sollte man sich entscheiden, die Wahlunterlagen persönlich im Rathaus abzuholen oder dort zu wählen, muss mit längere Wartezeiten gerechnet werden. Im Rathaus gelten die allgemeinen Hygieneregeln (Abstand halten, Mundschutz und Handdesinfektion). Für die persönliche Wahl im Rathaus sollte ein eigenes Schreibgerät mitgebracht werden.

Um Wartezeiten zu vermeiden, besteht auch die komfortable Möglichkeit die Briefwahlunterlagen über die Internetseite der Gemeinde Schiffweiler oder per E-Mail wahlamt@schiffweiler.de zu beantragen. Bei der Beantragung per Mail müssen der vollständige Name, das Geburtsdatum und die Adresse zum Versand der Unterlagen angegeben werden. Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich.

Als Briefwahlunterlagen werden ein Wahlschein, ein amtlicher weißer Stimmzettel, ein amtlicher blauer Stimmzettelumschlag, ein amtlicher hellroter Wahlbriefumschlag und ein Wegweiser, in dem beschrieben wird, wie die Wahlunterlagen zu verpacken und zu versenden sind, zugeschickt.

Das Briefwahllokal ist analog der Öffnungszeiten des Rathauses wie folgt geöffnet:

  • Mo. bis Mi. 07:30 – 12:30 Uhr und 13:30 – 16:00 Uhr
  • Do. 07:30 – 12:30 Uhr und 13:30 – 18:00 Uhr
  • Fr. 07:30 – 12:30 Uhr