10. Kino-Open-Air

 
Die Mitglieder des Fördervereins Kinder Schiffweiler sorgen beim Kino-Open-Air für das leibliche Wohl.

Wenn der Duft von Popcorn über dem Schwimmbad liegt

Im Landsweiler Freibad herrscht betriebssame Geschäftigkeit – und das, obwohl es schon langsam dunkel wird. Da werden Decken ausgebreitet, Stühle in die richtige Position gerückt und das beste Plätzchen vor der großen Kinoleinwand gesucht. Es ist noch warm an diesem Abend und über allem schwebt der Duft von frischem Popcorn.

Am Freitag hat die Gemeinde Schiffweiler wieder zum jährlichen Kino-Open-Air ins Freibad Landsweiler-Reden eingeladen. Mit der Dämmerung um 21:30 Uhr startete der Kinostreifen. Im zehnten Jahr des Kino-Open-Airs zeigte die Gemeinde wieder einen Film für Groß und Klein: Paddington 2. „Wir legen besonderen Wert darauf, dass die Filme familienfreundlich sind und sowohl Erwachsene als auch Kinder ansprechen“, sagt Jugendpfleger Christian Peitz, der die Filme jedes Jahr aussucht.

Organisiert wird die Veranstaltung von der Gemeinde Schiffweiler und mit der Unterstützung durch den Landkreis Neunkirchen. Einen wesentlichen Anteil am Ablauf des Kinoabends haben auch der Kinderförderverein, der für das leibliche Wohl sorgte, sowie das Jugendzentrum Schiffweiler, dessen fleißige Helfer die Abendkasse übernahmen. Wie jedes Jahr betraute die Gemeinde Schiffweiler die Firma „kinokulturmobil“ mit der technischen Organisation des Kinoabends. Die auf Veranstaltungstechnik spezialisierte Firma aus Ruppertsweiler in Rheinland-Pfalz bietet bundesweit mobiles Open-Air-Kino an.

Während sich die 120 Kinobesucher kurz vor Beginn noch mit Würstchen, Getränken und Popcorn am Stand des Kinderfördervereins eindeckten und die Kinder auf dem Spielplatz tobten, kehrte mit der einbrechenden Dunkelheit langsam Ruhe ein. Spätestens als der liebenswerte kleine Bär Paddington mit Schlapphut und Mäntelchen seinen ersten Auftritt auf der Kinoleinwand in Landsweiler hatte, wurde es ganz still auf der großen Liegewiese.

„Zur Zeit überlegen wir, ob  wir im kommenden Jahr vielleicht zwei Filme hintereinander zeigen werden, um den Kinobesuchern eine größere Auswahl zu bieten“, sagt Peitz. In jedem Fall wird aber auch nächstes Jahr wieder Popcorn-Duft über dem Freibad Landsweiler-Reden liegen.