Knapp 3,2 Millionen von Land und Landkreis Neunkirchen für den Kita-Neubau in Stennweiler

Auf dem Bild v.l. Kreisbeigeordneter Manfred Schmidt, Landtagsabgeordnete und Ortsvorsteherin von Stennweiler Christina Baltes, die Leiterin der KiTa Stennweiler Ingrid König, Staatssekretärin im Ministerium für Bildung und Kultur Christine Streichert-Clivot  und Bürgermeister Markus Fuchs. Foto: Martina Puhl-Krapf

Gute Nachrichten zum Thema Finanzierung der Kita Stennweiler gab es am vergangenen Freitag in der Gemeinde Schiffweiler. Christine Streichert-Clivot, Staatssekretärin im Ministerium für Bildung und Kultur und Kreisbeigeordneter Manfred Schmidt überbrachten Bürgermeister Markus Fuchs Zuwendungen in Höhe von knapp 3,2 Millionen Euro für die Sanierung und den Neubau der Kindertageseinrichtung im Ortsteil Stennweiler.

Um der wachsenden Nachfrage an Betreuungsplätzen in den Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Schiffweiler gerecht zu werden, soll die Kita Stennweiler durch einen Neubau erweitert werden. Bestehende Gebäudeteile sollen zudem energetisch saniert und in den Neubau integriert werden. Die zuwendungsfähigen Gesamtausgaben hierfür belaufen sich auf knapp 4,5 Millionen Euro.

Streichert-Clivot übergab Fuchs im Namen von Bildungsminister Ulrich Commerçon einen Scheck in Höhe von 1.811.600 Millionen Euro aus Bundesmitteln. Schmidt überbrachte die frohe Botschaft, dass der Landkreis Neunkirchen das Projekt mit 1.358.700 Millionen Euro unterstützen wird. Die Finanzierung des Neubaus und der Erweiterung der Kita Stennweiler wird zu 40 Prozent vom Land/ Bund, zu 30 Prozent vom Landkreis und zu weiteren 30 Prozent von der Gemeinde Schiffweiler selbst getragen.

„Wenn alles wie geplant läuft, können wir im Frühjahr mit dem obligatorischen Spatenstich die tolle Baumaßnahme beginnen“, sagte Bürgermeister Markus Fuchs. Geplant ist ein sechszügiger Neubau (vier Gruppen Ü3, und zwei Gruppen U3) sowie die Erhaltung und Sanierung eines Gebäudetraktes mit zwei Krippengruppen.

In der Gemeinde Schiffweiler gibt es derzeit vier Kindertageseinrichtungen, zwei in kirchlicher, zwei in kommunaler Trägerschaft. Die Anzahl der Krippenplätze beläuft sich zurzeit einschließlich der konfessionellen Träger auf 75 Plätze (Landsweiler-Reden und Stennweiler 42, Heiligenwald und Schiffweiler 33). Die Anzahl der Kindergartenplätze in der Gemeinde Schiffweiler teilen sich wie folgt auf: Kindergarten in Stennweiler 75 Plätze, Kinderhaus im Wiesengrund in Landsweiler-Reden 138 Plätze, Kindergarten Schiffweiler 75 Plätze und Kindergarten Heiligenwald 100 Plätze.

„In der Gemeinde Schiffweiler besteht dringender Bedarf an Betreuungsplätzen in den Kindertagesstätten“, so der Bürgermeister. Insbesondere im Bereich der Kinderkrippenplätze (U 3) bestehe eine erhebliche Nachfrage. Aber auch bei den KiTa-Plätzen (Ü 3) gebe es bereits Wartelisten.

Nach Beendigung der Baumaßnahmen sollen 100 Betreuungsplätze für Kinder über drei Jahren und 42 Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung stehen.